Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?

Benutzeravatar
Wassermann
Beiträge: 660
Registriert: Samstag 21. August 2010, 22:26

Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?

Beitrag von Wassermann » Mittwoch 1. September 2010, 11:31

Wer weiß Rat? - Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?
Seite 1 von 5
walker (06 Jan 2010 0:36) hat geschrieben:
Starbuck hat geschrieben: Silde und Tada hab ich wie schon einige male erzählt, anal getestet und ist nen super Ding für diejenigen die normal starkes Sodbrennen dadurch erhalten.

??? hier im Forum gab's aber keinen analen Testbericht von dir

Starbuck hat geschrieben: Funzt einwandfrei das ganze Thema und ist schon mal ausreichend besprochen bzw durchgetestet worden.

??? auf erektion gabs mal einen thread dazu, hier bei uns aber nicht

ich hatte mal im Sommer dazu geschrieben:
walker hat geschrieben:
halbritter hat geschrieben: die methode mit der sildenafil vermutlich am allerschnellsten wirkt:

:wink: pille zerkaut, und gemeinsam mit fruchtsaft anal appliziert! :wink:

die mal auf erektion.de andiskutierte "Zäpfchenmethode" ( hinten rein mit der Pille ) ist ja wieder eingeschlafen, es liegt noch kein vernünftiger Test vor

rein theoretisch klingt es ja "vernünftig" daß es hinten besser wirken könnte

wer opfert sich und schiebt beim wixen mal eine Halbe rein ?
Zuletzt bearbeitet von walker am 07 Jan 2010 13:22, insgesamt 3-mal bearbeitet
somml (06 Jan 2010 0:44) hat geschrieben: in sauft auflösen, ne kanüle holen und dann in den arsch.

ich denke da kann man gleich 20 min warten. die pille trocken rein geht wohl nicht?!

wie funktionieren normale zäpfchen?
walker (06 Jan 2010 0:51) hat geschrieben:
somml hat geschrieben: wie funktionieren normale zäpfchen?

so wie es im wiki steht

http://de.wikipedia.org/wiki/Suppositorium
Allgemein werden Rektalzäpfchen am besten nach dem Stuhlgang möglichst tief in den After eingeführt. Zur Verbesserung der Gleitfähigkeit können die Suppositorien in der Hand erwärmt oder kurz in warmes Wasser getaucht werden. Es sollten keine Cremes oder Ähnliches als Gleitmittel verwendet werden, da eine Veränderung der Wirkstofffreisetzung erfolgen kann. Um die empfindliche Haut des Rektums nicht zu verletzen, sollte das Einführen immer langsam und vorsichtig vorangehen. Insbesondere sollte der einführende Finger unbedingt kurzgeschnittene Nägel haben.

ich hätte da also gedacht die Pille einfach hinten reinzuschieben, also ohne sie aufzulösen

aber warten wir mal auf den "Bericht" von Starbuck, "ein Mann mit Erfahrung"
astartes (06 Jan 2010 1:06) hat geschrieben: Man kann sich die Zäpfchen wohl auch in der Apo herstellen lassen, man müsste denen nur verklickern, was dass mitgebrachte Pulver ist. :D

Ansonsten geht bestimmt auch sowas: http://images.google.de/images?rlz=1C1G ... =de&tab=wi
walker (06 Jan 2010 1:13) hat geschrieben:
astartes hat geschrieben: Man kann sich die Zäpfchen wohl auch in der Apo herstellen lassen, man müsste denen nur verklickern, was dass mitgebrachte Pulver ist. :D

ich würde mich schon genieren in der Apo laut nach VIAGRA zu fragen, schon gar nicht "bitte mischen Sie mir schöne Zäpfchen, ich will mein VIAGRA hinten reinschieben"

egal was Starbuck berichtet, ich bin selber neugierig geworden und werd mir einfach mal vor dem Schlafengehen 100mg reinschieben

vor dem Sex trau ich mich nicht weil ich Wirkungseintritt nicht kenne und auch erst testen muß ob ich "dicht halte"

testen kann ich erst in den nächsten Tagen, morgen kommt Partnerin und ich bin schon beim vorladen (Tada)
astartes (06 Jan 2010 1:39) hat geschrieben: Hehe die Kundenanfrage ist einmalig und ein Lacher bestimmt garantiert! :D

Aber Spass bei Seite, man sollte sich was anderes überlegen, irgendwas rezeptfreies vielleicht ein Pulver für die Darmflora oder sowas...

100mg reinschieben, Viagra? Und dann verpennst Du die Wirkung? :D
walker (06 Jan 2010 2:18) hat geschrieben:
astartes hat geschrieben: 100mg reinschieben, Viagra? Und dann verpennst Du die Wirkung? :D

doch doch, das kriege ich beim umdrehen nachts bzw in der Früh schon mit wie die Erektion ist verglichen zu 100mg geschluckt
hr (06 Jan 2010 17:26) hat geschrieben: Ich täte mir keine pille reinschieben!
wenn man sie nicht auflöst, wäre mir die gefahr zu gross, mir die schleimhaut zu verletzen, wenn sich der stoff nicht gut verteilt im rektum.

p.s. bei erektion gibt es einen bericht! bin zu faul zu suchen.
er sagte auch es sei kein problem die suppe zu "halten"..
walker (06 Jan 2010 17:32) hat geschrieben:
hr hat geschrieben: Ich täte mir keine pille reinschieben!
wenn man sie nicht auflöst, wäre mir die gefahr zu gross, mir die schleimhaut zu verletzen, wenn sich der stoff nicht gut verteilt im rektum.

ach du Schreck !

chemisches fisting - keine Lust !

dann bitte andere Freiwillige vor - und Starbuck "hat ja schon" (?)
Starbuck (06 Jan 2010 19:42) hat geschrieben: komisch ich meinte ich hätte hier mal zu einem anderen Thread wo dies angesprochen wurde dazu mich geäußert.

Werd mich bei Gelegenheit mal ausführlicher dazu äußern...
Erektilus (06 Jan 2010 19:56) hat geschrieben:
walker hat geschrieben: egal was Starbuck berichtet, ich bin selber neugierig geworden und werd mir einfach mal vor dem Schlafengehen 100mg reinschieben
Schade dass Du von Deinem Vorhaben abgerückt bist, wäre bestimmt ein durchschlagender Erfolg geworden. ;) :lol:
_________________
Erektilus
astartes (06 Jan 2010 20:21) hat geschrieben:
hr hat geschrieben: Ich täte mir keine pille reinschieben!
wenn man sie nicht auflöst, wäre mir die gefahr zu gross, mir die schleimhaut zu verletzen, wenn sich der stoff nicht gut verteilt im rektum.

p.s. bei erektion gibt es einen bericht! bin zu faul zu suchen.
er sagte auch es sei kein problem die suppe zu "halten"..

Würde ich auch nicht machen, besser auflösen und dann einführen.
Oder besser, bei jean-puetz gibts ne Anleitung zum Herstellen für Zäpfchen mit Kakaobutter :lol:
http://www.jean-puetz-produkte.de/Infot ... pfchen.pdf
hr (06 Jan 2010 22:54) hat geschrieben: hier der fred aus erektion:

http://www.erektion.de/viagra-cialis-an ... -1632.html
Starbuck (07 Jan 2010 10:04) hat geschrieben: mal nen persönlicher Erfahrungsbericht, nachdem ich versäumt hatte den tatsächlich niederzuschreiben (bzw mir einbildete es mal getan zu haben)

Aufgrund anhaltenden starken Dauersodbrennens (trotz Omeprazol, Natronsalz u Co was nur 2-3 Std half)
entschloss ich mich früher mal diesen Weg zu testen.
War natürlich am Anfang arg skeptisch, aber das Sodbrennen war über 3 Wochen seeehr stark war und Tag u Nacht andauerte (kam Stress u viel Essen hinzu) besonders bei Vardenafil.

Gerade wg dem erwähnten Auflösungsproblem nahm ich die ADC Ware also Ceebis und Manly, da diese sehr (zer)bröcklig waren und somit sich besser eignen sich im Darm "aufzulösen" (keine Klistierspritze oder so Zeug in meinem Fall)

Einfuhr erfolgte mit ner Fingerspitze Gleitgel, bei mir jedenfalls problemlos.
Flutschte wie nen normals Zäpfchen auch
Da braucht sich keiner Gedanken über Horrormärchen a la aufgerissene Anusgang etc machen.

Zu beachten ist aber dass der Darm einigermassen leer sein sollte und man in den nächsten 3 Std nicht aufs Klo muss.

bei mir trat die Wirkung (mit Manly) erstaunlicherweise schon nach ca 45 Min ein und zwar heftig. Zum ersten mal seit langem wieder nen Red-Head-Flush.

Ich erkläre mir dies durch die direkte Aufnahme per Schleimhaut im Darm.

Wirkung wie gehabt und ENDLICH danach kein Sodbrennenproblem mehr.

Wechsle daher momentan zeitweise in Phasen des empfindlichen Magens auf diese Einnahme Methode.

Habe damit die Kamagra Soft Tab (diese Brausebonbons) Vorräte endlich teilweise verbrauchen können, da diese sich am allerbesten dafür eignen. Hier wirkte es auch deutlich schneller, ca 15-18 min.

Ceebis wirkten auf diesem Weg auch ganz gut.

Mehr habe ich in dem Bereich nicht mehr ausprobiert aus Zeitmangel, da das Ziel "Magenschonung" erreicht war.

Andere Tabsorten die ich kenne dürften sich aufgrund deren "Härte" wohl weniger dazu eignen zum direkten einführen (falls sie nicht aufgelöst werden in Wasser)
walker (07 Jan 2010 12:06) hat geschrieben: klingt in der Wirkung gut aber in der Einführung zu kompliziert, siehe auch den erektion.de thread

ich dachte eher mir mit einem Handgriff die Tab tief reinzuschieben was ja superpraktisch wäre, doch so läuft es wohl nicht

Benutzeravatar
Wassermann
Beiträge: 660
Registriert: Samstag 21. August 2010, 22:26

Re: Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?

Beitrag von Wassermann » Mittwoch 1. September 2010, 11:32

Wer weiß Rat? - Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?
Seite 2 von 5
jddf (07 Jan 2010 13:03) hat geschrieben:
walker hat geschrieben: klingt in der Wirkung gut aber in der Einführung zu kompliziert, siehe auch den erektion.de thread

ich dachte eher mir mit einem Handgriff die Tab tief reinzuschieben was ja superpraktisch wäre, doch so läuft es wohl nicht
Ja aber genau das beschreibt Starbuck ja. Er nimmt eine Fingerspritze Gleitgel und rein damit. Etwas Spucke antelle von Gleitgel müsste genauso gut funktionieren. Einfach denselben Finger nicht mehrmals hintereinander einführen und wieder neu bespeicheln :lol:
walker (07 Jan 2010 13:15) hat geschrieben:
jddf hat geschrieben:
walker hat geschrieben: ich dachte eher mir mit einem Handgriff die Tab tief reinzuschieben was ja superpraktisch wäre, doch so läuft es wohl nicht
Ja aber genau das beschreibt Starbuck ja. Er nimmt eine Fingerspritze Gleitgel und rein damit. Etwas Spucke antelle von Gleitgel müsste genauso gut funktionieren.

aahh, danke, er schreibt ja ausdrücklich keine Klistierspritze oder so Zeug
Starbuck hat geschrieben: wg dem erwähnten Auflösungsproblem nahm ich die ADC Ware also Ceebis und Manly, da diese sehr (zer)bröcklig waren und somit sich besser eignen sich im Darm "aufzulösen"

Ceebis und Manly habe ich ja noch, werde ich es dann also doch wagen

und Manly sind wirklich bröselig verglichen zB mit den steinharten Silagra

Ceebis = Tada von ADC, Starbuck kannst du sagen ob das als "Zäpfchen" schneller oder stärker wirkte ?
astartes (07 Jan 2010 22:46) hat geschrieben: Ich habe das heute auch mal ausprobiert. :D Eine halbe Kamagra in ein Blatt Papier gelegt, diese mit einem Tasse zerbröselt.

Dann das Pulver in eine 5ml Spritze geschüttet, anschließend Wasser reingekippt und die Spritze geschüttelt.

Bischen Gleitgel drauf und rein in den Popo und nach wenigen Minuten war die Wirkung schon da, also nach 5 Minuten hatte ich schon die volle Wirkung! Einen warmen Kopf und ne harte Latte. Ich würde sogar sagen, dass es anal besser wirkt, als oral, also wie 100mg oral.

Und NW hatte ich auch keine, also kein brennendes Gefühl und auch keine Blähungen, wobei ich letzteres eigentlich öfters bei PDE-5 Hemmer habe, wenn ich diese oral einnehme.
Starbuck (07 Jan 2010 22:55) hat geschrieben: - mit Spucke natürlich gehts auch, habe ich auch 1x getan

- Walker: Da Tada bei mir eigentlich überall ungefähr gleich wirkt (egal welche Marke) kann ich dazu nichts konkretes bzw nur schwer was dazu sagen.
Es wirkte auch innerhalb max 1 Std.

[Ich hatte jedoch bei Tada noch nie das Problem vieler anderen Personen, dass ich es Stunden vorher nehmen müsste.] Es wirkt bei mir stets nach ca 35-45 Minuten auch bei vollem Magen

Wer es beschleunigen will halbiere die Tabs vorher und schiebe sie nacheinander rein.

ps: meine Ceebis waren die ca. 2 Jahre alten in ovaler Form!! (ohne Bruchrille)

Wie es mit den neueren Ceebis in Sachen Festigkeit aussieht weiß ich nicht.
walker (07 Jan 2010 22:56) hat geschrieben:
astartes hat geschrieben: nach 5 Minuten hatte ich schon die volle Wirkung! Einen warmen Kopf und ne harte Latte. Ich würde sogar sagen, dass es anal besser wirkt, als oral, also wie 100mg oral.

dass es anal besser wirkt, als oral hatte ich schon vermutet , aber SO viel besser und vor allem nach 5 Minuten !!!

...ich denke aber wenn man sich die ganze Tab als Zäpfchen reinschiebt wird zumindest der Wirkungseintritt etwas langsamer sein als nur 5min
astartes (07 Jan 2010 23:14) hat geschrieben: Jep, ich denke das kommt weil ich die TAB vorher in Wasser aufgelöst habe und es schneller vom Darm resobiert wird. Bei einer ungelösten TAB wird es wohl viel länger dauern und ein Zäpfchen wird auch ein bischen länger dauern, aber nicht solange wie eine ganze TAB.

Der Flush (Hitzegefühl im Kopf) war jedoch nach 30 Minuten wieder weg, ob es dann immer noch unten gewirkt hat, kann ich nicht sagen. Könnte vielleicht auch sein, das die Wirkung schneller wieder nachlässt. Das konnte ich leider nicht mehr testen, weil ich weg musste...

Vielleicht teste ich das nochmal, mit einem Zäpfchen aus Kakaobutter, aber erst wenn ich das Citrat Pulver hier habe.
Starbuck (07 Jan 2010 23:44) hat geschrieben: die verbesserte Resorption lässt es tatsächlich reinKNALLEN
mamba (08 Jan 2010 0:00) hat geschrieben: Sehr gut, somit wäre das Problem mit dem vollen Magen und Silden hinfällig.
xxl (08 Jan 2010 1:42) hat geschrieben: Und auch Sodbrennen könnte man so umgehen. :D
walker (09 Jan 2010 14:11) hat geschrieben: ich habe mir heute nach dem aufstehen mal 20mg Varden hinten reingeschoben

Varden deswegen weil mir die kleinen Dinger für den Erstversuch weniger bedrohlich schienen als die 100er Diamantenbomber von Silden

zuerst mit Vaseline hinten vorgeschmiert - dann mit Vaseline + Mittelfinger 20mg Varden tief hinter den Schliessmuskel geschoben und 30min später begonnen mit dem Probewichsen

- 30min nach Einschub schon recht pralle gute Erektion

- 1 Stunde nach Einschub SEHR pralle gute Erektion; kam mir stärker und praller vor als die übliche "gummiknüppelartige" Erektion mit Varden, Erektion kam mir "aufgeblühter" (pralle Eichel), Silden-ähnlicher vor als sonst mit Varden

- 2 Stunden nach Einschub unverändert SEHR pralle gute Erektion

- 3 Stunden nach Einschub unverändert SEHR pralle gute Erektion die ohne Stimulation jedoch wahrnehmbar schneller zusammenfällt

NW keine, "hinten gespürt" überhaupt nichts

ABER das ist SEHR relativ weil ich sonst NIE mit Varden/Silden wichse und daher beim Selbstversuch das "Schwanzgefühl" zu wenig kenne

ich werde daher doch ein wenig testen mit Einschub vor dem Einschlafen, mein "Schwanzgefühl" bei nächtlichen Erektionen mit Varden/Silden kenne ich besser und kann dann beurteilen ob Einschub stärker wirkt als Einwurf

Interessant wäre es auch ob Tada mit Einschub SCHNELLER wirkt;
Tada dauert sonst bei mir Minimum 2 Stunden nach Einwurf bis es richtig beginnt wirken


mamba hat geschrieben: Sehr gut, somit wäre das Problem mit dem vollen Magen und Silden hinfällig.

GENAU DAS war auch mein Gedanke !

Wenn man mit Freundin vor dem Sex ins Restaurant essen geht - danach einfach auf die Toilete verschwinden und einschieben;
das Problem "voller Magen" wird dann elegant umgangen, man muß allerdings für den flotten Einschub Vaseline dabei haben
stormy (09 Jan 2010 15:47) hat geschrieben:
walker hat geschrieben: das Problem "voller Magen" wird dann elegant umgangen, man muß allerdings für den flotten Einschub Vaseline dabei haben

Auf der Toilette kannst Du doch statt Vaseline auch Seife nehmen ;)
mamba (09 Jan 2010 17:09) hat geschrieben: oder einen Labello bzw. diese kleinen Döschen mit Labello (ähnlich dem Foto: http://www.das-geschenk.com/pic/aktiv-1/2027-ljt.jpg )
walker (09 Jan 2010 18:19) hat geschrieben:
stormy hat geschrieben:
walker hat geschrieben: das Problem "voller Magen" wird dann elegant umgangen, man muß allerdings für den flotten Einschub Vaseline dabei haben

Auf der Toilette kannst Du doch statt Vaseline auch Seife nehmen ;)

super !!!!!!!!! da sieht man wie das Hirn oft klemmt, auf diese simple Idee bin ich gar nicht gekommen
astartes (09 Jan 2010 18:23) hat geschrieben: Seife würde ich nehmen um mir anschließend die Hände zu waschen, aber nicht als Gleitgel. Weil das könnte den Darm durch die ganzen Parfümstoffe reizen und wenn noch Glycerin in der Seife drin ist, wirkt es stark Darmentleerend (man denke an die Glycerin Zäpfchen). :) Lieber Spucke verwenden...
walker (09 Jan 2010 18:29) hat geschrieben:
astartes hat geschrieben: Seife ..... nicht als Gleitgel. Weil das könnte den Darm durch die ganzen Parfümstoffe reizen und wenn noch Glycerin in der Seife drin ist, wirkt es stark Darmentleerend

aaaaaaaaaaaaaaaaaaah, Danke, wusste ich nicht - Darmentleerend wäre ja das letzte was bei der Einschubmethode gewünscht wird

Benutzeravatar
Wassermann
Beiträge: 660
Registriert: Samstag 21. August 2010, 22:26

Re: Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?

Beitrag von Wassermann » Mittwoch 1. September 2010, 11:32

Wer weiß Rat? - Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?
Seite 3 von 5
dgk (09 Jan 2010 18:32) hat geschrieben: Also da schlucke ich lieber meine Tadas und Kamagras bevor ich mir das zerkleinere und hinten einführen tue...
Da ich eh jeden Tag Tada zu mir nehme bin ich immer spontan bereit...
walker (09 Jan 2010 18:35) hat geschrieben:
dgk hat geschrieben: Also da schlucke ich lieber meine Tadas und Kamagras bevor ich mir das zerkleinere und hinten einführen tue...
.

wie gesagt hab ich nichts zerkleinert sondern das ganze Stück Varden reingeschoben - ruckzuck geht das

den nächsten Einschub wage ich dann mit 100mg Silden
dgk (09 Jan 2010 18:40) hat geschrieben:
walker hat geschrieben:
dgk hat geschrieben: Also da schlucke ich lieber meine Tadas und Kamagras bevor ich mir das zerkleinere und hinten einführen tue...
.

wie gesagt hab ich nichts zerkleinert sondern das ganze Stück Varden reingeschoben - ruckzuck geht das

den nächsten Einschub wage ich dann mit 100mg Silden

Echt ne ganze Kamagra hinten rein?
Geht das nicht auf die Schleimhaut innen?
Wäre ja glatt mal ein Versuch wert...
Starbuck (09 Jan 2010 20:52) hat geschrieben: liest eigentlich überhaupt jemand meine Beiträge?? scheinbar nicht alle...
dgk (09 Jan 2010 21:26) hat geschrieben:
Starbuck hat geschrieben: liest eigentlich überhaupt jemand meine Beiträge?? scheinbar nicht alle...

Es waren bei Dir doch die Softtabs, oder?
astartes (09 Jan 2010 22:48) hat geschrieben:
dgk hat geschrieben: Also da schlucke ich lieber meine Tadas und Kamagras bevor ich mir das zerkleinere und hinten einführen tue...
Da ich eh jeden Tag Tada zu mir nehme bin ich immer spontan bereit...
Es ist halt für die Leute interessant, die Magenprobleme haben, oder einen schnelleren Wirkungseintritt benötigen weil man z.B. einen vollen Magen hat.
Starbuck (10 Jan 2010 0:12) hat geschrieben:
dgk hat geschrieben:
Starbuck hat geschrieben: liest eigentlich überhaupt jemand meine Beiträge?? scheinbar nicht alle...

Es waren bei Dir doch die Softtabs, oder?

nein eben nicht!

Ceebis und Manlyvon ADC, also reine "normale" Tabs

die Softtabs wurden auch verwendet.
walker (10 Jan 2010 10:43) hat geschrieben: ich habe mir gestern vor dem schlafengehen mal 100mg Manly von ADC (=Sildenafil) hinten reingeschoben - Manly hat ähnlich diamantene Form wie Kamagra/Viagra, flutschte aber total locker rein (mit Vaseline)

NW keine, "hinten gespürt" überhaupt nichts

STÄRKERE nächtliche Erektionen als sonst bei geschlucktem Silden konnte ich beim aufwachen zwischendurch KEINE feststellen

nach dem Aufstehen - bei Stimulation spürbare Restwirkung doch die habe ich bei geschlucktem Silden auch

...zu Silden werde ich nochmal einen Feldversuch starten mit zeitlich gestaffeltem Probewichsen;
jetzt geht es noch nicht da noch die Restwirkung von gestern abend spürbar ist
Grazy67 (12 Jan 2010 20:39) hat geschrieben: Hi,

das ist für mich auch ein interesanter Thread denn ich hab Magenprob,s und schnell Sodbrennen

ich habe gestern nach dem ersten Kontakt mit diesem Thread mal nen kleinen Versuch gemacht

Hab nee halbe (hab kein ED aber naja Ihr wisst schon)Androz in den Hintern geschoben

1.sie hat genauso gewirkt wie oral
2.nicht schneller
3.keine NW


also die Wirkung war dieselbe Schwanz stand wunderbar kaum bißkeine NW bißchen Nase zu aber schneller ging,s nich

Nach meinen Beobachtungen geht,s aufgelöst in Wasser am schnellsten^^

LG Grazy
walker (12 Jan 2010 20:59) hat geschrieben:
Grazy67 hat geschrieben: Hi,

das ist für mich auch ein interesanter Thread denn ich hab Magenprob,s und schnell Sodbrennen
....

kaum bißkeine NW bißchen Nase zu

betreffend NW zeichnet sich also ab daß man Magenprobs Sodbrennen etc "umgehen" kann, ebenso das "Problem" voller Magen (+verzögerter Wirkungseintritt)

andere NW die Folge vom Silden im Blut sind bleiben aufrecht, dh roter Kopf / Wangen, rinnende Nase, Blaustich etc
Grazy67 (13 Jan 2010 2:47) hat geschrieben: Ich glaub ich sag nurnoch das die Androz gut in Wasser aufzulösen sind und dann wirkt der kram auch nach 5-15 min


die extrem harten tabletten wie suhagra verweigern sich extrem lang dem wasser^^

Ich werde mir morgen mal nee Suhagra anal gegen

die sind hart ob,s die wirklich auflöst??

Ich werde Bericht erstatten

LG Grazy
Erektilus (13 Jan 2010 12:00) hat geschrieben:
Grazy67 hat geschrieben: Ich glaub ich sag nurnoch das die Androz gut in Wasser aufzulösen sind und dann wirkt der kram auch nach 5-15 min
Wirkung nach 15 Minuten, scheint glaubwürdig, aber schon nach 5 Minuten, nein, da übertreibst Du.
_________________
Erektilus
Starbuck (22 Jan 2010 17:42) hat geschrieben: Wer perfekte Tabs für die anale Einnahme sucht möge ganz schnell bei KP zuschlagen

47,5 Ct pro Tab ist nen Knallerpreis (Abverkauf wg Produktionseinstellung)

Diese Tabs lösen sich PERFEKT im Darm auf da sehr weich u bröckelig und ohne harte Schutzschicht.

Günstiger gehts nicht mehr!!
Erektilus (22 Jan 2010 19:27) hat geschrieben:
Starbuck hat geschrieben: Wer perfekte Tabs für die anale Einnahme sucht möge ganz schnell bei KP zuschlagen

47,5 Ct pro Tab ist nen Knallerpreis (Abverkauf wg Produktionseinstellung)

Diese Tabs lösen sich PERFEKT im Darm auf da sehr weich u bröckelig und ohne harte Schutzschicht.

Günstiger gehts nicht mehr!!
Ob es da wohl Unterschiede zwischen der oralen und der analen Einnahme gibt, speziell bei diesem Produkt, da die Wirkung ja schon nach etwa 15 Minuten eintreten soll?


Laut Info bei KP, soll die Wirkungsdauer ja 5-12 Stunden sein,
extrem schneller Wirkeintritt schon nach etwa 15 Minuten Wirkdauer etwa 5-12 Stunden.
wie ist denn Eure Erfahrung damit?
_________________
Erektilus
walker (22 Jan 2010 19:41) hat geschrieben:
Erektilus hat geschrieben: Ob es da wohl Unterschiede zwischen der oralen und der analen Einnahme gibt, speziell bei diesem Produkt, da die Wirkung ja schon nach etwa 15 Minuten eintreten soll?

rektal sollte , so die Überlegung, der Wirkstoff intensiver und schneller ins Blut gehen (ohne Umweg über Magen-Darm-Trakt)

sofern das stimmt sollte es intensiver und schneller ins Blut gehen egal ob Tab oder Oral Jelly

aber vielleicht meldet sich einer der beide schon rektal versucht hat

Benutzeravatar
Wassermann
Beiträge: 660
Registriert: Samstag 21. August 2010, 22:26

Re: Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?

Beitrag von Wassermann » Mittwoch 1. September 2010, 11:33

Wer weiß Rat? - Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?
Seite 4 von 5
Erektilus (22 Jan 2010 20:49) hat geschrieben:
walker hat geschrieben:
Erektilus hat geschrieben: Ob es da wohl Unterschiede zwischen der oralen und der analen Einnahme gibt, speziell bei diesem Produkt, da die Wirkung ja schon nach etwa 15 Minuten eintreten soll?

rektal sollte , so die Überlegung, der Wirkstoff intensiver und schneller ins Blut gehen (ohne Umweg über Magen-Darm-Trakt)

sofern das stimmt sollte es intensiver und schneller ins Blut gehen egal ob Tab oder Oral Jelly

aber vielleicht meldet sich einer der beide schon rektal versucht hat
Schneller ins Blut, wie "meist" harte Produkte, hier handelt es sich aber um die Soft-Tabs und die sollen ja schon nach etwa 15 Minuten wirken, die konvertionellen allerdings erst nach etwa 30 Minuten. Deshalb meine Frage.

Wenn "normale" Tabs bei oraler Einnahme, nach etwa 30 Minuten wirken, bei analer Einnahme allerdings schon nach etwa 15 Minuten, dann käme es ja dem gleich, wie bei den Softtabs, die bei oraler Einnahme nach etwa 15 Minuten wirken sollen.
_________________
Erektilus
Mike-45 (22 Jan 2010 22:54) hat geschrieben: Rektal hab ich die Teile auch noch nicht ausprobiert! Auch wenns Nichts nutzt- schaden kanns auch nicht... :D
Dass die Dinger gelutscht auf leeren Magen schon nach 15 Min. sehr gut wirken, kann ich bestätigen! Dass aber zu diesem Zeitpunkt schon der höchste Level (==>Diagram) erreicht ist, kann ich nicht sicher sagen....
Egon63 (23 Jan 2010 16:48) hat geschrieben: Wenn man die dinger als zäpfen nimmt ist vieleicht auch ein voller magen nichtmehr von nachteil oder zumindest nicht ganz so schlimm wie bei oraler einnahme
vieleicht hat ja jemand schonmal einen versuch gemacht?
Erektilus (23 Jan 2010 21:47) hat geschrieben:
Egon63 hat geschrieben: Wenn man die dinger als zäpfen nimmt ist vieleicht auch ein voller magen nichtmehr von nachteil oder zumindest nicht ganz so schlimm wie bei oraler einnahme
vieleicht hat ja jemand schonmal einen versuch gemacht?
Genau so ist es, das wurde hier in Thread ja auch schon angesprochen.
http://menshelp.foren-city.de/topic,851 ... html#12067
http://menshelp.foren-city.de/topic,851 ... html#12073
http://menshelp.foren-city.de/topic,851 ... html#12129
http://menshelp.foren-city.de/topic,851 ... html#12162
http://menshelp.foren-city.de/topic,851 ... html#12331
_________________
Erektilus
Grazy67 (23 Jan 2010 23:38) hat geschrieben: Hi,

Ich hab das bißchen getestet

und meine 5 min sind wirklich blödsinn

aber 15+ simmt ich hab,s getestet(silden)


wenn meine nexte bestellung abkommt werde ich das auch mit varden probieren

kann mir wer erklären warum varden (diekleinen Pillen)so teuer sind

LG

Grazy
Egon63 (23 Jan 2010 23:39) hat geschrieben:
Erektilus hat geschrieben:
Egon63 hat geschrieben: Wenn man die dinger als zäpfen nimmt ist vieleicht auch ein voller magen nichtmehr von nachteil oder zumindest nicht ganz so schlimm wie bei oraler einnahme
vieleicht hat ja jemand schonmal einen versuch gemacht?
Genau so ist es, das wurde hier in Thread ja auch schon angesprochen.
http://menshelp.foren-city.de/topic,851 ... html#12067
http://menshelp.foren-city.de/topic,851 ... html#12073
http://menshelp.foren-city.de/topic,851 ... html#12129
http://menshelp.foren-city.de/topic,851 ... html#12162
http://menshelp.foren-city.de/topic,851 ... html#12331
@Erektilus
Danke für den Hinweis
vermeer (23 Jan 2010 23:46) hat geschrieben:
Egon63 hat geschrieben:
Erektilus hat geschrieben:
Egon63 hat geschrieben: Wenn man die dinger als zäpfen nimmt ist vieleicht auch ein voller magen nichtmehr von nachteil oder zumindest nicht ganz so schlimm wie bei oraler einnahme
vieleicht hat ja jemand schonmal einen versuch gemacht?
Genau so ist es, das wurde hier in Thread ja auch schon angesprochen.
http://menshelp.foren-city.de/topic,851 ... html#12067
http://menshelp.foren-city.de/topic,851 ... html#12073
http://menshelp.foren-city.de/topic,851 ... html#12129
http://menshelp.foren-city.de/topic,851 ... html#12162
http://menshelp.foren-city.de/topic,851 ... html#12331
@Erektilus
Danke für den Hinweis


Dieser Beitrag war die Antwort auf welche Frage gleichnomal ???

:roll:
Egon63 (23 Jan 2010 23:57) hat geschrieben: @vermeer
Verwendung der tabs rektal als zäpfchen trotz vollem magen
vermeer (24 Jan 2010 0:05) hat geschrieben: Hat sich eben erledigt. Sorry mein Fehler
WilliBW (31 Jan 2010 13:21) hat geschrieben: Zumindest 3 Fragen bleiben m.E. bei diesem Thema noch offen:

1. Warum hat die Pharmaindustrie nicht längst entsprechende Zäpfchen entwickelt? Nach den hier geschilderten Vorteilen könnte das ja ein richtiger Kassenschlager werden.

2. Die von Starbuck und WALKER mutigerweise ausprobierte Notlösung (Verwendung von normalen Tabletten als Zäpfchen) hat in diesen wenigen Fällen offenbar keine gesundheitlich negativen Folgen gehabt. Diese Erfahrungsberichte haben aber auch nur begrenzten Nutzwert, weil die üblicherweise verkauften Tabletten eben nicht bröselig, sondern eher hart sind.
Außerdem schließen diese positiven Erfahrungen nicht aus, dass bei (Anal-) Dauergebrauch nicht doch irgendwelche Schäden z.B. an der Schleimhaut im Analbereich/Rektum auftreten können (der Mastdarm selbst besitzt laut Wikipedia keine Schmerzrezeptoren). Langzeiterfahrungen bei dem Verfahren „Tabletten als Zäpfchen“ liegen offensichtlich nicht vor, zumindest hat sich noch niemand entsprechend geoutet.

3. Die gleichen Vorteile wie bei Zäpfen müssten doch eigentlich auch bei Aufnahme des Wirkstoffes über die Mundschleimhaut oder die Nasenschleimhaut zu verzeichnen sein. Ein entsprechendes (Dosier-)Spray gibt es auf dem Markt aber nicht [Vielleicht kann man die Tabletten aber auch zerbröseln und wie Koks durch die Nase einsaugen?]. ;) Mit den Oral Jellies wurde von der Pharmaindustrie der direkte Weg über die Mundschleimhaut (offensichtlich mit wenig Erfolg) versucht: Jedenfalls existieren keine Berichte, die hier ähnliche Vorteile erkennen lassen wie bei der Zuführung des Wirkstoffes als „Zäpfchen“.
hr (31 Jan 2010 13:37) hat geschrieben: "wurde von der Pharmaindustrie der direkte Weg über die Mundschleimhaut (offensichtlich mit wenig Erfolg) versucht: Jedenfalls existieren keine Berichte, die hier ähnliche Vorteile erkennen lassen wie bei der Zuführung des Wirkstoffes als „Zäpfchen“"

du kannst die jellies (oder auch die normalen) nicht so in den mund nehmen, dass sie nur von der schleimhaut aufgenommen werden.(anders im darm).
du kannst nicht verhindern dass das meiste geschluckt wird.
nani74 (31 Jan 2010 17:13) hat geschrieben: Ich kann WilliBW´S Argumente gut nach vollziehen.

Testen werd ich es wohl auch mal, aber für den Dauergebrauch?

Obwohl ich gut verstehen kann warum Pfizer und Co. keine Zäpfchen auf den Markt gebracht haben:

Hört sich irgendwie schwul an.

Bei mir hätte die Hemmschwelle definitiv höher gelegen so was rektal ein zu nehmen. :oops:
jddf (01 Feb 2010 10:21) hat geschrieben:
WilliBW hat geschrieben: Warum hat die Pharmaindustrie nicht längst entsprechende Zäpfchen entwickelt? Nach den hier geschilderten Vorteilen könnte das ja ein richtiger Kassenschlager werden.
Ich denke, dann müsste die Pharmaindustrie auch damit werben, dass die Tabletten eben (zumindest am Anfang) auch gewisse NW haben. Da positionieren sie die Pillen lieber im hochpreisigen Lifestyle Segment und erwähnen die NW nur diskret im Kleingedruckten.
mamba (05 Feb 2010 11:19) hat geschrieben: Hat jemand Tada rektal versucht? Tada war bei mir das einzige, was rektal keine Wirkung zeigte. Oral eingenommen zeigt es bei mir IMMER Wirkung.
rene65 (20 Jul 2010 6:40) hat geschrieben: Hallo jetzt,
schreibe ich auch zum erstem Mal etwas dazu, obwohl ich den Tread schon vor 3 Monaten endeckt hatte. Besser gesagt meine Freundin, denn sie weis ja das ich Kamagra und co zwischendurch nehme. Jedoch hab ich seit April keine mehr schlucken wollen, die Nebenwirkungen, gerade Sodbrennen war einfach nicht mehr erträglich. Und das wusst meine Freundin auch, und das sie beruflich als PTA mit Medikamenten zu tun hatte, sagte sie damals, die müsste es als Zäpfchen geben, dann wäre das mit dem Sodbrennen wohl besser.
Ich lachte noch darüber, doch wir kamen über Google zu diesem Tread.

Nund da sie der Meinung war, das mit den Tabletten nur mal reinschieben wäre nicht so gut, da die vermutlich zu lange zum Auflösen brauchen.
Deshalb nahm sie die 100er Kamagras her, zerstampfte die zu Pulver, und gießte mit Hartfett diese in Zäpfchenformen.

Doch hatte ich bis letztes Wochenende keinen Mut diese auzuorbieren, irgendwie hatte man im Hinterkopf ein blödes Gefühl.
Doch letzten Freitag war meine Maus derart scharf drauf, so das ich mich überreden lies, die Teile mal zu versuchen.
Die Wirkung war wirklich mehr als überragend, nach ca 45 min setzte die Wirkung ein, kein heißer Kopf, nur eine leicht trockene Nase.
Für mich das geilste, die Wirkung hielt für frühere Verhältnisse sau lange an. Toll daran, kein Sodbrennen, keine sonstigen Nebenwirkungen, ausser das ich noch durch den langen Sex am Morgen noch müde war.
Am Samstag probierte ich es wieder aus, man muss die Zeit ja nützen, wenn die Kinder bei den Großeltern sind. und die Wirkung setzte gefühlter Maße noch ein wenig schneller ein. Keine Nebenwirkungen, eher das Gefühl, das der kleine sich zum Bohrhammer entwickelt.
Auch in der Nacht am Sonntag keine Nebenwirkungen, zu spüren (ausser das man geil wird, da man erst wieder merkt was man versäumt hat).

Sonntag waren wir noch mittags beim Grillen, und ich futterte wirklich viel und trank noch einiges an Bier. Doch zuhause wollten wir es noch mal versuchen, obwohl sonst bei mir nichts anschlägt, wenn ich zu viel gegessen habe, jedoch in dem Fall hat es wieder schnell und gut gewirkt, doch am Montag in der Früh hatte ich leichte Kopfschmerzen, die aber auch vom vielen Bier kommen könnten.

Wären wir nicht auf diesen Tread hier gestoßen, so hätte ich mir das nie so vorstellen können. Und nach dem jetzt bald die erste Serie verbraucht ist, kann mein Schatz wieder neue produzieren.
Wobei wir jetzt erst mal Kakaobutter in Ebay bestellt haben und Einmalgießformen, denn schließlich kann sie ja nicht in der Apotheke dauernd solche Dinger privat herstellen. Wobei Kakaobutter vielleicht noch besser ist, als das Hartfett, welches die Apotheken verwenden, da es mehr Feuchtigkeit enthält, und im Darm ist es ja nich allzu feucht, damit sich die Stoffe auflösen.

Benutzeravatar
Wassermann
Beiträge: 660
Registriert: Samstag 21. August 2010, 22:26

Re: Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?

Beitrag von Wassermann » Mittwoch 1. September 2010, 11:33

Wer weiß Rat? - Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?
Seite 5 von 5
WilliBW (20 Jul 2010 9:26) hat geschrieben: @ Rene65: Wirklich interessanter, ausführlicher Bericht. Bewundern muß ich hier auch insbesondere Deine Freundin, normalerweise müssen ja wir Männer in dieser Richtung aktiv werden bzw. die Initiative ergreifen. :D
rene65 hat geschrieben: ... Wobei wir jetzt erst mal Kakaobutter in Ebay bestellt haben und Einmalgießformen, denn schließlich kann sie ja nicht in der Apotheke dauernd solche Dinger privat herstellen.
Wenn Ihr die "Zäpfenherstellung" perfektioniert habt, stellt doch mal eine detaillierte "Herstellungsanleitung mit Bildern und Bezugsquellen" hier rein!
walker (20 Jul 2010 12:58) hat geschrieben:
rene65 hat geschrieben: Deshalb nahm sie die 100er Kamagras her, zerstampfte die zu Pulver, und gießte mit Hartfett diese in Zäpfchenformen.

praktisch wäre hierfür das Sildenpulver von elite, jedoch kann man dort leider nicht mehr mit KK bestellen und leider habe ich immer noch keinen anderen Anbieter gefunden für Tada/Sildenpulver

ansonsten - super Bericht !

und bestätigt nunmehr daß via Zäpfchen

- NWs ausgebremst werden können
- voller Magen bei Silden kein Problem mehr ist

ich habe bei meinen Versuchen die Tabs einfach in Vaseline getränkt, die flutschen dann locker rein

inwieweit die Wirkung schneller eintritt bei einem Zäpfchen aus Tabpulver müsste man noch austesten

rein gefühlsmässig kann ich mir nicht vorstellen daß die Beschichtung der Tabs den Wirkungseintritt nennenswert länger macht (?)
EDler (20 Jul 2010 14:22) hat geschrieben: Aber mann kann doch per Banküberweisung bestellen.

Will ich nämlich gerade machen, da ich auch das mit dem Postlagernd ausprobieren will.
Ist Banküberweisung bei einer UK Firma so kritisch?
walker (20 Jul 2010 14:41) hat geschrieben:
EDler hat geschrieben: Ist Banküberweisung bei einer UK Firma so kritisch?

Banküberweisung ist für mich lästiger als KK

Banküberweisung bei elite geht nach USA, die Sendung kommt allerdings aus UK
EDler (20 Jul 2010 15:59) hat geschrieben: o.k. wegen lästig, fahre eh jetzt an meiner Bank vorbei.
Meine Anfrage war mehr in Richtung "ist es risikoreicher" gedacht.

Wenn alles mit Postlagernd klappt, werde ich mir auch mal so ein 100er Zäpfchen Tada machen und testen.
dijonas (20 Jul 2010 17:04) hat geschrieben:
rene65 hat geschrieben: Wären wir nicht auf diesen Tread hier gestoßen, so hätte ich mir das nie so vorstellen können. Und nach dem jetzt bald die erste Serie verbraucht ist, kann mein Schatz wieder neue produzieren.
.

Hallo Rene65

Schöner Bericht über eine tolle Wirkung. Auch ich habe aufgrund der Nebenwirkungen schon einmal den Weg rektal mit gutem Ergebnis ausprobiert.

Dabei empfehle ich dir jedoch gleich den jeweiligen Wirkstoff als Pulver zu bestellen, das geht einfacher und ist bei der Lieferung billiger.

Weiterhin empfehle ich dir die Lovegra (er meint sicher WOMENRA, edit MOD) als Tabletten. Hier sind die Nebenwirkungen auf ein Minimum reduziert.

Es muss wohl an der Beimischung liegen.

lG

dijonas
rene65 (21 Jul 2010 12:13) hat geschrieben:
walker hat geschrieben: praktisch wäre hierfür das Sildenpulver von elite, jedoch kann man dort leider nicht mehr mit KK bestellen und leider habe ich immer noch keinen anderen Anbieter gefunden für Tada/Sildenpulver
Bin da mit der Auswahl beim Bestellen doch auch vorsichtig.

Wenn wir mal alles zusammen haben, stelle ich klar Bilder ein.

rene65
Beiträge: 49
Registriert: Sonntag 10. Oktober 2010, 15:20

Re: Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?

Beitrag von rene65 » Sonntag 10. Oktober 2010, 21:15

Weiterhin empfehle ich dir die Lovegra (er meint sicher WOMENRA, edit MOD) als Tabletten. Hier sind die Nebenwirkungen auf ein Minimum reduziert.
Ja die habe ich auch jetzt,
sind wirklich von den Nebenwirkungen her besser.
Doch inzwischen haben wir es mit der Herstellung von den Zäpfchen gut hingebracht. Eine alte Gießform bei Ebay und die Kakaobutter auch aus Ebay.

Die Gießform:
Bild

Die Kakaobutter im Wasserbad:
Bild

Die Zäpfchen nach dem Aushärten in der Form:
Bild

Das Endprodukt:
Bild


Haben den Vorteil, auch wenn man mal Abends ein wenig üppiger Essen war, wirken die noch, während als Tab keine Wirkung mehr spürbar ist. So was läßt sich auch gut als spielerisch mit der Partnerin ins Vorspiel mit einbauen. Doch mit Kakaobutter braucht es ein wenig länger (ca 30 min) bis es wirkt, aber Hartfett gibt es fast nicht in kleinen Mengen zu kaufen (wirkt schneller)

Edit Diavolo: Bilder verkleinert. Interessantes Thema! Da bleibe ich dran . . .

Nani74
Beiträge: 270
Registriert: Sonntag 15. August 2010, 09:18

Re: Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?

Beitrag von Nani74 » Montag 11. Oktober 2010, 00:57

Kannst Du die Bilder nicht in einem etwas größeren Format posten?

Ich kann da fast nichts erkennen.

Aber dafür sind sie wenigsten nicht unscharf oder verschwommen.

:wall:

rene65
Beiträge: 49
Registriert: Sonntag 10. Oktober 2010, 15:20

Re: Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?

Beitrag von rene65 » Montag 11. Oktober 2010, 08:19

Nani74 hat geschrieben:Kannst Du die Bilder nicht in einem etwas größeren Format posten?
Sorry,
habe hier keine Edit Funktion, sonst hätte ich die Bilder (sind nur vom Handy), auch verkleinert. So habe ich sie halt 1:1 hochgeladen,
bin da kein Profi.

Starbuck
Beiträge: 979
Registriert: Donnerstag 12. August 2010, 20:18

Re: Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?

Beitrag von Starbuck » Montag 11. Oktober 2010, 09:23

Jedes gescheite Handy hat nen FOCUS-button beim Filmen.
Nutze den mal

und google nach image resizer zum saugen.

und fixe dein (so unbrauchbares) Posting

morientes8
Beiträge: 159
Registriert: Sonntag 29. August 2010, 05:23

Re: Wirkung von Potenzmitteln anal rektal als Zäpfchen ?

Beitrag von morientes8 » Montag 11. Oktober 2010, 17:07

Sind die jetzt für den Po gemacht oder nur so als Form aber trotzdem zum Oral schlucken?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste