Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Lieferung Schweiz - offizielle Verlautbarung von Swissmedic

Informationen & Diskussionen zu Bezahlung & Versand
wolve69
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2015, 11:57

Re: Lieferung Schweiz - offizielle Verlautbarung von Swissmedic

Beitrag von wolve69 » Donnerstag 26. März 2020, 17:13

siehe hier: https://www.presseportal.de/pm/120080/4552169
denke da ist alles klar und verständlich beschrieben...

Benutzeravatar
jddf
Beiträge: 295
Registriert: Dienstag 31. August 2010, 12:08
Wohnort: Schweiz

Re: Lieferung Schweiz - offizielle Verlautbarung von Swissmedic

Beitrag von jddf » Donnerstag 26. März 2020, 18:16

Schon klar, warum das kontrolliert und eingezogen wurde: Wegen Pangea. Deshalb auch allenfalls folgende Untersuchungen wegen vemuteten strafbaren Handlungen und Suche nach den Händlern.
Das beantwortet aber nicht die Frage, was genau denn aus deutscher Sicht daran strafbar ist, deutschen Boden für den Transfer zu nutzen, da sie ja mit ihrer Begründung der Kontrolle anerkennen, dass die Verbringung der Ware in die Schweiz vemutet wird. Ist also der reine Transfer von Arzneimitteln bereits strafbar und gar nicht die Einfuhr?
Altersbedingte ED (Jg. 1956). Täglich 30 mg Tada, 20 mg Omeprazol und ein Tostran (Testogel ist seit einem Jahr nicht lieferbar).

wolve69
Beiträge: 18
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2015, 11:57

Re: Lieferung Schweiz - offizielle Verlautbarung von Swissmedic

Beitrag von wolve69 » Donnerstag 26. März 2020, 18:29

Ich denke mir das steht bei dem Link von mir im ersten Satz:
"Die Kontroll- und Abfertigungseinheiten der Hauptzollämter sind vom 03. bis 10. März 2020 im Rahmen der international angelegten Operation PANGEA XIII gezielt gegen den Handel mit gefälschten und illegalen Arzneimitteln im Internet vorgegangen."
Es geht schlicht und einfach um Arzneimittel, die in Deutschland nicht zugelassen sind, ganz egal an welche Adresse und woher das Zeug kommt. Ob das Zeug für einen wie mich - in der CH wohnhaft und eine dt. Adresse nutzend bestimmt ist oder für Hans-Uwe aus Hintertupfing denke ich ist da irrelevant.

Obendrein sind die Jungs sicher nicht blöd und wissen bereits dass gewisse Lieferanten seit geraumer Zeit dieselbe Taktik haben was die Verpackung betrifft. Stichwort: Seit Jahren Beispiele gelöscht von MOD, beim Schütteln nettes rascheln, alles klar.

dagod
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 7. Juli 2013, 10:28

Re: Lieferung Schweiz - offizielle Verlautbarung von Swissmedic

Beitrag von dagod » Montag 22. Juni 2020, 23:17

Ich habe 28 Kamagra Oral jelly, also 2800mg Sildenafil und somit weniger als 3000mg aus NL in die Schweiz bestellt. In dem Paket sind zudem 10 Dapoxetin Pillen a 60mg = 600mg. Ist das toleriert oder wird es beschlagnahmt?

Maxamor
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 258
Registriert: Donnerstag 6. Februar 2014, 12:54

Re: Lieferung Schweiz - offizielle Verlautbarung von Swissmedic

Beitrag von Maxamor » Dienstag 23. Juni 2020, 09:16

Die Kamagra wären gemäss Regel ok, Dapoxetin als rezeptpflichtiges Medikament wohl nicht, aber die Chancen, ohne Kontrolle durchzukommen sind relativ gut...

italia
Beiträge: 86
Registriert: Mittwoch 14. März 2018, 06:48

Re: Lieferung Schweiz - offizielle Verlautbarung von Swissmedic

Beitrag von italia » Freitag 26. Juni 2020, 03:43

dagod hat geschrieben:
Montag 22. Juni 2020, 23:17
Ich habe 28 Kamagra Oral jelly, also 2800mg Sildenafil und somit weniger als 3000mg aus NL in die Schweiz bestellt. In dem Paket sind zudem 10 Dapoxetin Pillen a 60mg = 600mg. Ist das toleriert oder wird es beschlagnahmt?
maximum 30 stück pro Brief, du hast aber 38 stück , das ist ein Risiko

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast