Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

PT 141, Bremelanotid & Melanotan II - Shops und Erfahrungen

Hilfe die vom Doktor verschrieben wird (Potenzmittel, Medikamente, Testosteron)
Muffel
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 117
Registriert: Donnerstag 7. Februar 2019, 10:11

Re: PT 141, Bremelanotid & Melanotan II - Shops und Erfahrungen

Beitrag von Muffel » Donnerstag 27. Juni 2019, 19:42

Ich finde es gut, dass es jetzt dann endlich ohne Verunreinigungen auf dem Markt sein wird.
Dennoch frage ich mich, welcher Arzt mir das verschreiben wird, da off-label
Zwar wird das zu 10000% auch ein sog "lifestyle Medikament", wie auch PDE5 Hemmer, welches nicht von der KK bezahlt wird, aber dennoch muss der Arzt das entscheiden.
Preislich wird das wahrscheinlich bei 80-120 € liegen. Also völlig überteuert... aber wenn ich überlege, dass in dem Zeug was ich mir schon geholt hatte von 10 mg höchstens 5-6 mg tatsächlich drin waren, wäre es mir die Investition wert...
Da bei mir ja sowieso "nur" psych. ED, könnte das Zeug als Übergangslösung mal was bringen.

nouah
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 14. September 2011, 22:04

Re: PT 141, Bremelanotid & Melanotan II - Shops und Erfahrungen

Beitrag von nouah » Sonntag 14. Juli 2019, 12:39

Ich habe letzten Monat auch mal wieder bei UK-peptides 2x10mg PT141 bestellt.
Zügige Lieferung innerhalb weniger Tage.
Gestern habe ich mir gegen 18 Uhr 2mg subcutan injiziert.
Nach 1-2 Stunden etwas Übelkeit sonst habe ich keine Nebenwirkungen verspürt.
Die erwünschte Hauptwirkung (Geilheit) liess auf sich warten, aber in der Nacht hatte ich so gegen 2 oder 3 Uhr eine Mörder-latte, fast schon schmerzhaft und vor allem dauerhaft, so dass ich mir schon fast Sorgen gemacht habe. Das ging so bis ca 5 Uhr. Im Laufe des Abends hatte ich noch 20mg Varden dazu genommen, aber das haut bei mir normal nicht so rein.
Fazit: ich muss das Timing verbessern. Längere Vorlaufzeit ... ;-)
PS: ich habe die 10mg auf Insulinspritzen a 1 und 2mg verteilt und die dann eingefroren.

Muffel
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 117
Registriert: Donnerstag 7. Februar 2019, 10:11

Re: PT 141, Bremelanotid & Melanotan II - Shops und Erfahrungen

Beitrag von Muffel » Sonntag 14. Juli 2019, 20:17

nouah hat geschrieben:
Sonntag 14. Juli 2019, 12:39
PS: ich habe die 10mg auf Insulinspritzen a 1 und 2mg verteilt und die dann eingefroren.
Das Zeug wirst du wegschmeißen können :? :| leider!
Niemals diese peptide in Flüssigkeit gelöst einfrieren. Dadurch geht das Zeug kaputt. Hab mich jetzt lange mit diesem peptid beschäftigt und auch anderen. Die mögen in Flüssigkeit eingefroren zu werden gar nicht. Auch nicht einfrieren, auftauen und wieder einfrieren.
Sowohl aus eigener Erfahrung als auch so was man liest, macht es das kaputt. In bakteriostatischem Wasser hält sich das Zeug bis zu 1 Monat vll auch zwei.
Ich hab noch zwei Vials trocken eingefroren und die werde ich auftauen und dann zügig aufbrauchen ohne einfrieren.

Zu dem Zeug von Uk-peptides: das ist ziemlich deckungsgleich mit meinen Erfahrungen. Entweder ist das eben so, oder bei denen ist weniger drin.
Ich wollte das Zeug von denen mal mit Massenspektrometrie testen lassen, aber ich finde kein Labor, die das machen.. wären aber mal gut angelegte 300 Euro schätzungsweise.
Es gibt eine interessante Studie zu solchen Onlineshops und der Reinheit eines sehr verwandten Stoffes (MT2) und in nahezu allen Proben war zu wenig Wirkstoff (4-8 mg von 10) und zt nicht definierbares Füllmaterial.
Ich muss immer mind 3-4 mg nehmen und dann mind 12-16 h warten. Beim letzten mal hatte ich noch zusätzlich 40mg Tada drin und das war die Nacht der Killer.... wie bei dir
Am nächsten Morgen hat mir die Eichel so brutal geschmerzt...

Demnächst will ichs nochmal testen

schrotti
Beiträge: 58
Registriert: Sonntag 29. August 2010, 23:19

Re: PT 141, Bremelanotid & Melanotan II - Shops und Erfahrungen

Beitrag von schrotti » Montag 15. Juli 2019, 00:24

Meinen Erfahrungen nach kann man jedenfalls MT2 fertig in Spritzen abgefüllt problemlos einfrieren. Ich hatte das Zeug teilweise über ein halbes Jahr eingefroren - und jede Spritze hat funktioniert wie am ersten Tag. Ich habs immer eimal die Woche vor dem zu Bett gehen injiziert - auch mit dem Ergebnis, das ich mitten in der Nacht mit einer nahezu unzerstörbaren Mörderlatte aufgewacht bin - und ausserdem mit der Zeit schön braun geworden bin.

Man sollte die Lösung nur nicht zu stark schütteln, rühren oder gar im der Mikrowelle auftauen.

nouah
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 18
Registriert: Mittwoch 14. September 2011, 22:04

Re: PT 141, Bremelanotid & Melanotan II - Shops und Erfahrungen

Beitrag von nouah » Mittwoch 17. Juli 2019, 19:11

Muffel hat geschrieben:
Sonntag 14. Juli 2019, 20:17
nouah hat geschrieben:
Sonntag 14. Juli 2019, 12:39
PS: ich habe die 10mg auf Insulinspritzen a 1 und 2mg verteilt und die dann eingefroren.
Das Zeug wirst du wegschmeißen können :? :| leider!
Niemals diese peptide in Flüssigkeit gelöst einfrieren. Dadurch geht das Zeug kaputt. Hab mich jetzt lange mit diesem peptid beschäftigt und auch anderen. Die mögen in Flüssigkeit eingefroren zu werden gar nicht. Auch nicht einfrieren, auftauen und wieder einfrieren.
Sowohl aus eigener Erfahrung als auch so was man liest, macht es das kaputt. In bakteriostatischem Wasser hält sich das Zeug bis zu 1 Monat vll auch zwei.
Vielen Dank für die Einschätzung. Mit dem "Einfrieren oder nicht" gehen ja die Tips auseinander. Ich muss allerdings dazu sagen, dass ich mit dem Einfrieren auch in der Vergangenheit keine allzu schlechten Erfahrungen gemacht habe. Die oben beschriebene Wirkung resultierte übrigens auch aus eine zuvor eingefrorenen Spritze ;-)
Lagern der Lösung im Kühlschrank ist für mich ein bisschen blöd, weil die 10mg nicht innerhalb eines Monats aufgebraucht sind. Vielleicht teste ich es trotzdem mal mit dem noch trockenen Vial, das ich noch habe.

manu91
Gast

Re: PT 141, Bremelanotid & Melanotan II - Shops und Erfahrungen

Beitrag von manu91 » Freitag 9. August 2019, 13:14

er1982nrw hat geschrieben:
Dienstag 26. Februar 2019, 17:54
MOD:

Forenregeln

GROß-klein-Schreibung

beachten!!



Hallo an alle :) ich habe von 2010-2011 mt 2 genommen,damals war die suche nach einem zuverlässigem Händler nicht so besonders schwer ich hatte meins immer von "lapque" oder wie man das schreibt :D zuverlässig aus england und super mit knapp 16 euro unschlagbar... ;)

nun habe ich mit melanotan2.de und starpra geschrieben entschieden habe ich mich dann für starpra wegen dem versand aus deutschland entschieden.
heute kamen die vial an und, sehen erstmal "normal" aus leider ist kein etikett mit datum oder ähnlichen zu erkennen.
Jetzt denke ich mir natürlich, das sie eigentlich zum mischen in einer creme anbieten und nicht zum spritzen ob das zeug überhaupt eine wirkung hat, bzw. welche.

hat jemand in letzter Zeit erfahrung mit Starpra/sunnytan gemacht ? das würde mir und anderen bestimmt ein stück weiterhelfen.. :roll:
Hey habe auch bei Starpra bestellt und ich finde im Vergleich mit dem letzten MT2 was ich hatte sieht das wie Zucker aus :shock:
Hast du schon Erfahrungen gemacht mittlerweile. Wollte eigentlich auch injezieren :palm:

Mandarox
Beiträge: 52
Registriert: Dienstag 2. Oktober 2012, 01:02

Re: PT 141, Bremelanotid & Melanotan II - Shops und Erfahrungen

Beitrag von Mandarox » Freitag 9. August 2019, 14:10

Muffel hat geschrieben:
Donnerstag 27. Juni 2019, 19:42
Preislich wird das wahrscheinlich bei 80-120 € liegen. Also völlig überteuert...
Überteuert? Ich würde sagen, Wucherpreis, schlappe 899 $ für 4 Einzeldosen:
https://www.reuters.com/article/amag-fd ... SL4N24W4TY

Muffel
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 117
Registriert: Donnerstag 7. Februar 2019, 10:11

Re: PT 141, Bremelanotid & Melanotan II - Shops und Erfahrungen

Beitrag von Muffel » Samstag 10. August 2019, 10:04

Dann wird das grandios floppen und der Schwarzmarkt wird sich freuen.

Aber du hast das glaub ich falsch gelesen: pro 4 Stück 99 Dollar und aufs ganze Jahr dann 900.
Amag will initially offer the first pack of auto-injectors for free and subsequent prescription refills will cost no more than $99.
Interessant hier auch der Artikel der FDA:
https://www.fda.gov/news-events/press-a ... usal-women

In der Wirksamkeit nicht besser als Placebo.


Warum man da für Männer nicht weitergeforscht hat verstehe ich nicht. Das wird jetzt auf ewig ein "Weiber-Mittelchen" sein... welcher uniformierte Typ will sich das jetzt noch spritzen wenn er hört, dass die Entwicklung für ED eingestellt wurde zugunsten von HSDD bei Frauen. Allein marketingtechnisch dumm gelaufen. Man hofft(e) wohl bei/mit Frauen mehr Kohle zu scheffeln, weils für die noch nichts vielversprechendes gab

Ich werds weiterhin ab und zu testen mir besorgen... fands bis auf die relative Unberechenbarkeit des onsets eigentlich ganz geil.

Muffel
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 117
Registriert: Donnerstag 7. Februar 2019, 10:11

Re: PT 141, Bremelanotid & Melanotan II - Shops und Erfahrungen

Beitrag von Muffel » Freitag 16. August 2019, 10:19

So. Seit heute Nacht um 2 Uhr habe ich mir mal wieder was gegeben. Ca 3.5 mg. War bisher die einzige Mindestdosis um davon was zu spüren. Geplantes onset ca 18 Uhr.
Beim letzten Mal hab ich um 7.30 Uhr morgens appliziert und richtig los gings erst um 21/22 Uhr. Also hab ich jetzt mal einige Stunden vorverlegt.

Flush nach wenigen Minuten und relativ starke Übelkeit aber ohne Brechreiz oder ähnliches... seit heute morgen Kopfschmerzen.... wird aber besser.
Aufgewacht bin ich per Wecker um 7 mit ner mega Latte die nicht sofort wegging. Zur Zeit bin ich ohne PDE-5 Hemmer unterwegs... bei mir liegt aber auch ne psy ED vor.

Seltsam finde ich, weil ich den Eindruck habe, dass der onset jetzt früher ist... gut... Morgenlatten habe ich aber auch so recht oft ohne dazutun. Grade sehr fickerisch aber ohne es nicht in den Griff bekommen zu können. Mal sehen, was der Tag bringt. Werde berichten... vll klappts jetzt mal mit dem Zeitfenster.

GreenBlood
Gast

Re: PT 141, Bremelanotid & Melanotan II - Shops und Erfahrungen

Beitrag von GreenBlood » Sonntag 1. September 2019, 15:55

Hat bisher nochmal jemand Erfahrungen mit dem Shop melanotan.cc gemacht? Habe dort bestellt und meine Wäre auch schnell erhalten. Möchte nur gern wissen wie die Erfahrungswerte nun genau mit diesem Seller aussehen? Wirkt es? Habe nämlich bisher 4x 0,5 mg gespritzt aber bisher null Nebenwirkungen gehabt, keine flush - gar nichts.

Eine Antwort wäre toll!
Lieben Dank
:top:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste