Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Kratom (Mitragyna speciosa) gegen EP

Hilfe für den Mann aus der Natur
Berlo
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 5. März 2019, 02:44

Re: Kratom (Mitragyna speciosa) gegen EP

Beitrag von Berlo » Samstag 6. April 2019, 03:20

Durch die netten pd5 Hemmer habe ich leider das Problem,was vorher nicht so war, dass ich schneller komme. Deswegen finde ich dieses Variante,um dem entgegen zu wirken, ganz interessant. Ich wollte mir das Pulver bestellen, doch irgendwie machen mich die Bewertungen auf der Seite etwas skeptisch. Irgendwie benutzen es die Käufer als Farbe. Ich habe ja hier im thread gelesen das es dadurch umgangen wird, jedoch bleibt eine gewisse Skepsis erhalten

quälgeist
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 3. Februar 2017, 18:14

Re: Kratom (Mitragyna speciosa) gegen EP

Beitrag von quälgeist » Samstag 6. April 2019, 11:12

Man kann mit Kratom gar nicht malen und das würde auch ein ziemlich eintöniges Bild.
Die "Deckkraft" der Farbe ist nur ein (eher mäßiger) Code für die Qualität des Stoffes. Wenn du Kratom nicht kennst, bestell dir welches, das in Kapseln ist. Der Geschmack des Zeugs ist unter aller Sau.
Gegen PE ist es mMn aber auch eher nicht geeignet, taugt eher zum chillen. :-)

Berlo
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 5. März 2019, 02:44

Re: Kratom (Mitragyna speciosa) gegen EP

Beitrag von Berlo » Dienstag 9. April 2019, 16:27

quälgeist hat geschrieben:
Samstag 6. April 2019, 11:12
Man kann mit Kratom gar nicht malen und das würde auch ein ziemlich eintöniges Bild.
Die "Deckkraft" der Farbe ist nur ein (eher mäßiger) Code für die Qualität des Stoffes. Wenn du Kratom nicht kennst, bestell dir welches, das in Kapseln ist. Der Geschmack des Zeugs ist unter aller Sau.
Gegen PE ist es mMn aber auch eher nicht geeignet, taugt eher zum chillen. :-)
:D okay, hatte mich ja nur verunsichert. Aber entgegen deiner Meinung, gibt es hier ja Mitglieder die behaupten, dass es hilft. Also doch Tramadol?

quälgeist
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 3. Februar 2017, 18:14

Re: Kratom (Mitragyna speciosa) gegen EP

Beitrag von quälgeist » Mittwoch 10. April 2019, 08:09

Eine Nebenwirkung von Opioiden ist die abnehmende (bis aussetzende) Ejakulationsbereitschaft. Bei schwachen Opioiden (wie Tramal oder Kratom) können wir diese NW für uns nutzen, weil die Hauptwirkungen noch nicht so stark ausfallen. So gesehen kann Kratom da hilfreich sein, es sagt mir zu diesem Zweck nur nicht zu.
Aber probier es doch aus. Hier z.B. gibts 50gr in Kapseln für 20€ (inkl. Port), der finanzielle Aufwand ist überschaubar.
https://www.kratometcetera.com/de/borne ... quantity=1
Eine Kapsel wiegt 0,5g, damit sind sie leicht zu dosieren und die Quali bei dem Shop ist in Ordnung. Als Anfangsdosis würde ich 2-3g empfehlen.

Berlo
Beiträge: 12
Registriert: Dienstag 5. März 2019, 02:44

Re: Kratom (Mitragyna speciosa) gegen EP

Beitrag von Berlo » Mittwoch 10. April 2019, 17:58


MOD - Fullquote gelöscht:

Zitiere immer nur den Teil vom Beitrag auf den du
ausdrücklich Bezug nehmen möchtest.
Unnötige Vollzitate sind nicht erwünscht.



Vielen Dank für den Link inklusive Tipp :top:
Habe ich dich richtig verstanden,wenn ich sage, du hast es schon öfter probiert,aber es sagt dir nicht zu!

Benutzeravatar
Dieter666
Moderator
Moderator
Beiträge: 3765
Registriert: Sonntag 15. August 2010, 13:50

Re: Kratom (Mitragyna speciosa) gegen EP

Beitrag von Dieter666 » Freitag 12. April 2019, 20:08

Vorsicht!
Die US-FDA, zuständig für die Überwachung von Drogen und Medikamenten, hat einige Todesfälle gefunden bei denen Kratom beteiligt gewesen sein soll:
https://www.snopes.com/ap/2019/04/11/kr ... us-deaths/
Altersbedingte (76 Jahre jung!) ED - mit 100 - 150 mg Silden noch gut im Griff - sagt meine Lebenspartnerin (auch schon ü70) :D

quälgeist
Beiträge: 20
Registriert: Freitag 3. Februar 2017, 18:14

Re: Kratom (Mitragyna speciosa) gegen EP

Beitrag von quälgeist » Samstag 13. April 2019, 07:26

Dieter666 hat geschrieben:
Freitag 12. April 2019, 20:08
Vorsicht! ...Todesfälle... bei... Kratom...
Gut zitiert ist wie BILD :D

Theoretisch halte ich das für möglich, praktisch eher nicht. Im verlinkten Artikel wird erwähnt, dass bei der Mehrzahl der Todesfälle andere Opioide (Heroin, Fentanyl) im Spiel waren.

Als ich das Zeug noch nicht kannte, hatte ich mir als Dosis einmal 15g gegönnt. Das hatte dann zur Folge, dass ich ne Stunde später unbedingt mal die Augen zumachen musste und bis zum nächsten Morgen durchschlief (war erst Nachmittag gewesen).
In anderen Foren liest man User, die 50g und mehr am Tag nehmen, das ist sicher nicht gesund und würde für einen ungeübten Konsumenten sicher unangenehme Folgen haben.
Ich nehme das Zeug als natürliches Schmerzmittel, für die Bandscheibenvorfälle und finde es besser als die Pharmaklopper (Morphin, Oxycodon) vom Arzt. Wobei ich bestätigen kann, dass K trotzdem genauso abhängig macht. Aktuell bin ich bei 10g am Tag und die könnte ich nicht einfach so weglassen. Das führt dann zu Schlaflosigkeit, Triefnase, Augentränen, Durchfall und schwerer Antriebslosigkeit.
Von daher kann ich es als EP-Mittel auch nicht wirklich verwenden, da tuts dann Tramal, :cool:

Bodywolf
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 15. Juni 2019, 15:46

Re: Kratom (Mitragyna speciosa) gegen EP

Beitrag von Bodywolf » Freitag 19. Juli 2019, 14:04

Ich war davon abhängig. Grosses Suchtpotential, VORSICHT!

Benutzeravatar
DerlebendeTod
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1459
Registriert: Mittwoch 23. Februar 2011, 12:14

Re: Kratom (Mitragyna speciosa) gegen EP

Beitrag von DerlebendeTod » Montag 26. August 2019, 14:11

Ich hatte das Zeug damals nur als Pulver und das war wie weiter hinten im Thread beschrieben, gutes Zeug ABER komplett Wirkungslos! Egal wie hoch ich dosiert habe, und ich hatte auch unterschiedliche Sorten.

Macht es evtl. einen Unterschied, wenn man es mit den unverarbeiteten Blättern probiert (kann ich mir aber nicht vorstellen).

Greez
Dlt

Benutzeravatar
DerlebendeTod
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1459
Registriert: Mittwoch 23. Februar 2011, 12:14

Re: Kratom (Mitragyna speciosa) gegen EP

Beitrag von DerlebendeTod » Mittwoch 28. August 2019, 08:11

Hab aufgrund der aktuellen Berichte nochmal meine noch vorhandenen Beutel Kratom aus der Vitrine geholt.

Hatte das Zeug damals in Medikamenten-Hülsen abgefüllt und so zu mir genommen. Hätte ja sein können, dass dadurch die Dosierungen zu gering ausgefallen sind, um etwas zu merken. Hatte mich davor auch noch mal auf einschlägigen Kratom Seiten eingelesen, wegen Art der Einnahme und Dosierung.

Hatte daheim noch die lt. Empfehlungen sehr potente und auch teure Version Kratom Thai Maeng-Da (Thai Pimps) und die angeblich moderat wirkende Green Vein von den empfohlenen Shops zuhause.

Hab mir diesmal das abfüllen in die Kapseln ersparrt und 4g Thai Maeng-Da (Thai Pimps) in ein Glas mit Honig verührt und auf einen Zug getrunken. Geschmack ist wirklich nicht toll, aber nicht so , dass es einen würgen täte. Gerade mit dem Honig geht es an sich sehr angenehm. Hab dann 2 Stunden gewartet, und hatte wieder 0,0 Wirkung. Also weder irgenwas von dem puschenden effekt noch etwas auf meine EP gespürt (Trockentest).

Gut, hab dann nach nochmal 4g nachgelegt, aber mit selben Ergebnis. Und bevor jetzt hier Einwände kommen, dass es evtl. schlechte qualität war, sei gesagt, dass ich es schon damals bei einem der Top Shops bestellt habe, der auch immer noch aktiv ist. Also daran kanns nicht liegen.

So am nächsten Tag, hab ich dann noch der Variante Green Vian eine Chance gegeben, die ja angeblich den chilligen, ausgeglichenen Charakter als Wirkung auslösen soll.

Hab davon soviel da, dass ich mir gleich 9,9 g gemischt habe. Auch hier mit selben ergebnis, wie oben beschrieben.

Für mich ist es wie damals schon beschrieben, maximal zum Färben von Cocktails geeignet :pretty: :negative:

Greez
Dlt

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast