Das MH-Team bittet bei Bestellungen in UK immer die aktuelle Entwicklung des Brexits zu beachten. Der Hinweis im Forum "UK = EU" kann plötzlich veraltet sein.

Probleme nach Hodentumor

Hat jemand einen Rat für mich?
toomm1
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2020, 10:55

Probleme nach Hodentumor

Beitrag von toomm1 » Samstag 11. Januar 2020, 14:19

Hallo,

wollte mal nach Euren Erfahrungen bzw. um Rat fragen...

Ich bin 57 und hatte mit 20 einen Hodentumor, links, der auch entfernt wurde.
In jungen Jahren war anschließend der Geschlechtsverkehr noch kein Problem,
später wurde es dann schwieriger bzw. mit Unterstützung von Pillen.

Zum Einsatz kamen hier zuerst Levitra/Vardenafil 20mg später dann Cialis hier insbesondere täglich 5mg.

Und ich möchte noch vorausschicken dass ich alle 3 Wochen Testosteron vom Arzt gespritzt bekomme,
da die Werte sonst nicht im Normbereich sind.

In den letzten 2-3 Jahren ist aber sehr schlecht geworden, d. h. ohne Pillen geht gar nix mehr.
Und selbst mit Pillen ist es immer wieder schwierig, d. h. er wird nicht richtig hart und bleibt auch nicht lange steif.

Jetzt wollte ich hier mal fragen, ob jemand mit Hodentumor oder ähnlichen Erkrankungen diesbezügliche
Erfahrungen gemacht hat was die Einnahme von div. Pillen, etc. angeht.

Sollte man evtl. die Dosis erhöhen !?
Gibt es bessere Präparate für derartige Probleme !?
Usw.

Im voraus schonmal besten Dank.....

Schöne Grüße

Benutzeravatar
Alfredi
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 1098
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 11:27

Re: Probleme nach Hodentumor

Beitrag von Alfredi » Samstag 11. Januar 2020, 17:24

toomm1 hat geschrieben:
Samstag 11. Januar 2020, 14:19
H
Jetzt wollte ich hier mal fragen, ob jemand mit Hodentumor oder ähnlichen Erkrankungen diesbezügliche
Erfahrungen gemacht hat was die Einnahme von div. Pillen, etc. angeht.

Sollte man evtl. die Dosis erhöhen !?
Hallo, es ist vermutlich die normale altersbedingte nachlassende Wirkung wie wir sie hier alle irgendwie erleben und behandeln.
Einfach mal die Dosis erhöhen und die verschiedenen Produkte testen, möglichst einzeln.
viele Männer halten Monogamie für eine exotische Holzart.
Platz ist in der kleinsten Möse
Ü 60, altersbedingte ED...

Pascal
mensHELPer
mensHELPer
Beiträge: 27
Registriert: Sonntag 4. November 2012, 22:06

Re: Probleme nach Hodentumor

Beitrag von Pascal » Dienstag 14. Januar 2020, 04:41

toomm1 hat geschrieben:
Samstag 11. Januar 2020, 14:19

Und ich möchte noch vorausschicken dass ich alle 3 Wochen Testosteron vom Arzt gespritzt bekomme,
da die Werte sonst nicht im Normbereich sind.
Bist du Raucher, Diabetiker oder hast du sonst eine gesundheitliche Einschränkung?
Wieviel Sport machst du?

Frag doch mal den Arzt, ob man mit häufigeren Testosterongaben und entsprechend reduzierter Einzeldosis nicht besser einen konstanten Wert erreichen kann. Wäre nicht ein Pflaster oder ein Gel besser für das Halten eines konstanten Testosteronwertes?
Einfach mal ausprobieren. Halte uns auf dem Laufenden.
Pascal, ü60, 95 Kg, keine "Vorerkrankungen", wundert sich, warum Avanafil noch immer ein Schattendasein führt.

toomm1
Beiträge: 2
Registriert: Donnerstag 2. Januar 2020, 10:55

Re: Probleme nach Hodentumor

Beitrag von toomm1 » Dienstag 14. Januar 2020, 17:03

ich rauche nicht, trinke fast keinen Alkohol, habe auch sonst keine nennenswerten gesundheitlichen Einschränkungen.
Sport treibe ich eher wenig. Habe zwar einen Hund :-)) ....wird aber den Sport nicht ganz ersetzen.

Beim Urologen war ich schon, ja, der macht einen keine großen Hoffnungen und hat eigentlich auch nur auf diese Pillen verwiesen.
Beim Hausarzt war ich grad, der Wert wird jetzt mal gecheckt, dann sehen wir weiter...
Alle 3 Wochen spritzen war damals eine Empfehlung des Onkologen.

Ich hab jetzt mal die 20mg Tadacip bestellt (beim pillz).
Lesefaule Nachfrage zu Tadadosierung gelöscht von Mod.!

Darüber hinaus gibt es ja beim pillz noch Produkte mit Sildenafil und Vardenafil.
Interessant wären hier sicher Produkte z. B. wie

Sildalist (Sildenafil 100mg + Tadalafil 20mg)
Cobra Vega-Extra (Sildenafil 120mg)

oder Produkte mit hoher Dosierung, z. B. wie

Sildenafil 200 mg

OT gelöscht von Mod.!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste